Implantate ersetzen fehlende Zähne

Unter dem Begriff der Implantologie stellen sich viele Patienten oftmals einen besonders schmerzhaften chirurgischen Eingriff vor. Dabei wissen die Betroffenen nicht, dass das Einsetzen von Implantaten bei guter Planung in wenigen Minuten durchgeführt werden kann. Die Eingriffe lassen sich in Lokalanästhesie und auf Wunsch sogar in Vollnarkose vornehmen. Häufiger ist das Einsetzen von Implantate aber schneller und weniger schmerzhafter als das Ziehen von Zähnen.

Entscheidend für die Wahl der Behandlung und die Anzahl der Implantate ist die Ausgangssituation, die bei jedem Patienten unterschiedlich ist. Vor der Implantation wird durch eine umfassende und sorgfältige Planung festgestellt, wo und welche Implantate eingesetzt werden, um den bestmöglichsten Erfolg zu garantieren. Anhand einer computergestützten 3-D-Planung sieht der Implantologe bereits vor dem eigentlichen chirurgischen Eingriff, was ihn bei der Implantation im Mundraum des Patienten erwartet. So ist z. B. frühzeitig erkennbar, ob der vorhandene Kieferknochen genug an Substanz mitbringt, um die Implantate sicher zu verankern. Mit Hilfe aller Erkenntnisse aus der Vorplanung, kann die Implantation schnell, sicher und schmerzfreier als von den meisten Patienten gedacht, durchgeführt werden.

Unsere Patienten aus dem Raum Ludwigsburg vertrauen in Sachen Implantate auf die Behandlungen in unserer Praxis. Durch fortlaufende Weiterbildungen auf diesem Gebiet sowie aufgrund eines Zusatzstudiums steht Ihnen mit Herrn Dr. Jörn-Oliver Noffke ein qualifizierter Implantologe zur Seite.

 

Garantie und Zahntechnik »

Für Überweiser »

Wichtige Fragen »

 

Deutsche Gesellschaft für Implantologie e.V.
Patientenportal