Einzelzahnlücke

Eine Einzelzahnlücke liegt vor, wenn nur ein einzelner Zahn fehlt. Dabei sind fehlende Zähne aber keineswegs eine Frage des Alters, denn Zahnverlust kann in jedem Alter auftreten. Nicht erst im hohen Alter, sondern auch schon bei Kindern und Jugendlichen kann es zu Zahnverlust und zur Bildung einer Einzelzahnlücke kommen. Dabei kann der Zahnverlust viele verschiedene Ursachen haben, wie z. B.:


Einzelzahnlücke im Unterkieferseitenbereich
Einzelzahnlücke

Einzelzahnlücke im Unterkieferseitenbereich mit eingesetztem Implantat.

Implantatkrone

Zementierte "unsichtbare" Implantatkrone.

 

Ersatz eines seitlichen Schneidezahnes
seitlicher Schneidezahne

Ersatz eines seitlichen Schneidezahnes durch ein Implantat.

Zementierte Krone

Zementierte perfekte Krone.

 


Darüber hinaus können auch nicht angelegte Zähne dazu führen, dass ein Gebiss nicht vollständig ist und eine Einzelzahnlücke entsteht.

Ob durch Zahnverlust oder Nichtanlage verursacht, eine Einzelzahnlücke kann durch ein Zahnimplantat geschlossen werden und das sollten sie auch. Denn nicht geschlossene Zahnlücken führen dazu, dass

Das Setzen eines Zahnimplantates erfordert kein Beschleifen der benachbarten Zähne. Dadurch ist das Schließen einer Einzelzahnlücke mit Hilfe eines Zahnimplantates für die restlichen Zähne sehr schonend.

Schwerpunkte

Implantologie Parodontologie Digitaler Volumentomograph (DVT) Chirurgie und ganzheitlicher Ansatz Chirurgie für Patienten und Überweiser

Ganzheitliche Behandlung

Zahnersatz Prophylaxe Material- und Medikamententest Ernährungsberatung Funktionstherapie Füllungstherapie

Ansatz

Ganzheitliche Behandlung Homöopathie Metallfreie Zahnheilkunde

 

Garantie und Zahntechnik »

Für Überweiser »

Wichtige Fragen »

 

Deutsche Gesellschaft für Implantologie e.V.
Patientenportal